"Der Förderverein berichtet"

Kategorie: Aktuelles
Erstellt am Sonntag, 21. Februar 2016

Nach einer internen Veröffentlichung der Sportanalyse des Amtes für Sport Leipzig vom 01.10.2015 stellt sich das größte Defizit der Sporthallensituation im Leipziger Westen jetzt auch statistisch dar! In der Diskussionsrunde zum Entwurf des neuen Sportprogramms im Sportamt Leipzig waren Vertreter der Verbände ( Handball, Hockey, Volleyball und Basketball) sowie der Verein zur Förderung des Sports in Leipzig-Rückmarsdorf e.V. eingeladen.

Der Vertreter des HVS-Leipzig fehlte leider!!! Schade.

Im neuen Sportprogramm 2016-2024 wird voraussichtlich nur eine Mehrzweckhalle durch die Stadt Leipzig gebaut (aber 8 neue Schulsporthallen!). Nun muß man nur 1+1 zusammenzählen und hoffen, dass auch der Fachausschuss Sport und die Stadträte die Unterstützung durch ihre Stimme zum "Ja" für eine Mehrzweckhalle in Böhlitz-Ehrenberg bekunden. (siehe auch Der Förderverein/Aktuelles)

Jens Thiele

Förderverein

01.02.2016 "Dialog direkt" (Leipziger Westen)

Kategorie: Aktuelles
Erstellt am Sonntag, 21. Februar 2016

Datum: 01.02.2016

Ort:  Sporthalle, Georg-Schumann-Straße 209, Sitzungsraum

Zeit:  18 Uhr

Thema: Dikussion zum auslaufenden Sportprogramm 2015, aktuelle Themen

Turnusmäßig stellt sich der Sportbürgermmeister Heiko Rosenthal den (Sport-)Bürgen und Vereinen im Leipziger Westen den Problemen in der Zusammenarbeit mit dem Amt für Sport und der politischen Ausrichtung für die Sportentwicklung der Stadt Leipzig. Probleme in der Erhaltung der Sportfreiflächen (Fußballplätze) sowie der Renovierungsbedarf der Sporthallen im Leipziger Westen. Die "Pflege" der Sportfreiflächen ist mit Pachtverträgen geregelt. Die Stadt Leipzig kann nur über eine offizielle Prioritätenliste Hallenrenovierungen durchführen. Über eine neue Mehrzweckhalle im Leipziger Westen kein Wort!

Jens Thiele 

 

04.12.2015 Diskussion der Ortschaftsvorsitzenden

Kategorie: Aktuelles
Erstellt am Sonntag, 21. Februar 2016

Datum:  04.12.2015

Ort:    Sitzungsraum Autohaus Freydank

Zeit:  18:00 Uhr

Thema: Ergenisse des Entwurfes zum neuen Sportprogramm 2016-24

Teilnehmer:  Herr Freydank ( OV Rückmarsdorf )

                   Herr Kern ( OV Böhlitz-Ehrenberg )

                   Herr Köster  ( OV Burghausen )

                   Herr Thiele  ( Förderverein )

Herr Thiele konnte den Ortschaftvorsitzenden die vertraulichen Ergebisse der Sporthallenanalyse aus der Diskussionsrunde vom 01.10.2015 (Sportamt) vortragen. Das Ergebnis für die Entscheidung einer neuen Mehrzweckhalle in Böhlitz-Ehrenberg erscheint in greifbare Nähe zu kommen. Herr Kern wird sich im Fachausschuss Sport erneut um eine positive Situationsbeschreibung bemühen. Herr Köster unterstützt den Standort "Schönauer Landstraße/Leipziger Straße um auch einen konfliktfreien Zugang der Schulkinder aus Gundorf und Burghausen über die öffentlichen Verkehrsmittel zu gewährleisten. Herr Freydank weist darauf hin, dass nun auch die Bemühungen um einen Fuß-und Radweg an der Schönauer Landstraße als Zufahrt für Schüler von Rückmarsdorf nach Böhlitz-Ehrenberg verbessert werden müssen.

Wir warten gespannt auf die positive Entscheidung des Fachausschusses und des Stadtrates zum Neubau einer Mehrzweckhalle im Leipziger Westen.

01.10.2015 Einladung Sportamt

Kategorie: Aktuelles
Erstellt am Sonntag, 21. Februar 2016

 

Ort:  Sportamt Leipzig, Sitzungsraum

Datum:  01.10.2015

Zeit: 15:00 Uhr

Thema:  Diskussion Entwurf Sportprogramm 2016-2024"

 

Die Leiterin des Sportamtes, Frau Kirmes, hat Vertreter der Sportverbände ( Hallensport: Handball, Volleyball, Basketball, Hockey ) und den Verein zur Förderung des Sports in Leipzig-Rückmarsdorf ( Herr Thiele) zu einer abschließenden Diskussion zum Entwurf des neuen Sportprogramms 2016-2024 eingeladen. Anwesend war auch der Vertreter des Schulamtes (Schulsporthallen) und weitere Vertreter des Sportamtes.

Zunächst wurde in einem 30` Vortrag eine Analyse der Sporthallensituation, der Mitgliederentwicklung sowie der gegeben finaniellen Rahmenbedingungen vorgestellt. In einem zu diesem Zeitpunkt vertraulichen Papier wurden alle anwesenden Vertreter der Sportverbände (Hallensport) zur Meinung gefragt und um Ergänzungen zu notwendigen Investitionen der Sportstätten gebeten.

Ein Vertreter des Handballsportverbandes Sachsen (Leipzig) war nicht anwesend!

Als Vertreter des Vereins zur Förderung des Sports in Leipzig Rückmarsdorf e.V. konnte Herr Thiele im Namen der Handballer auf die mißlichen Verhältnisse der Sporthallen im Gebrauch des HVS-Leipzig hinweisen und auf die langjährigen Bemühungen um einen Hallenneubau ( Mehrzweckhalle ) im Leipziger Westen aufmerksam machen.

Die abgeschlossen Sporthallenanalyse 2015 ( in Auftrag gegeben vom Sportamt Leipzig ) hat ein deutliches Defizit in der Hallensituation im Leipziger Westen gegenüber anderen Stadtteilen der Stadt Leipzig aufgezeigt. Hieraus ergibt sich die Priorität für einen Hallenneubau in Böhlitz-Ehrenberg. Der Standort in Böhlitz-Ehrenberg und die gute verkehrstechnische Anbindung sowie die Abstimmung des Hallenneubaus mit dem Schulamt wurde mit der ehem. Bürgermeisterin Frau Teubner, der Amtsleiterin Frau Kirmes und dem Sportbürgermeister Herrn Rosenthal bereits im Dezember 2013 diskutiert und priorisiert.  3 Sporthallenkonferenzen in den letzten Jahren sprechen für das allgemeine Bedürfnis der Vereine und Kommunen in der Region.

Da im Sportprogramm 2016-2024 besonderer Augenmerk auf die Investitionen von Sportfreiflächen gelegt wird, kommt es im kommenden Sportprogramm nur zu einem Neubau einer Mehrzweckhalle der Stadt Leipzig (im Leipziger Westen).

Die endgültige Fassung des Entwurfes des Sportprogramms 2016-24 liegt im März 2016 vor und wird nach Diskussion im Fachausschuss Sport dem Stadtrat vorgelegt.

 

Jens Thiele

Vorsitzender

Unsere Hilfe für die "Große Eiche"

Kategorie: Aktuelles
Erstellt am Sonntag, 15. November 2015

petition
Die HSG unterstützt die Petition der "Bürgergesellschaft Böhlitz-Ehrenberg e.V." zum Erhalt der "Großen Eiche". Seit Jahren findet unsere Jahresabschlußfeier im Großen Saal des Soziokulturellen Zentrums  in Böhlitz-Ehrenberg statt. Der bezahlbare Veranstaltungsort muß für die Region Bienitz erhalten bleiben. Wo denn sonst können Vereine wie wir mit über 280 Mitgliedern ein gemeinsames Treffen aller Handballfreunde organisieren.

"Unterstützt mit Eurer Unterschrift den Erhalt der "Großen Eiche"

Alle Mitglieder, Freunde der HSG und Gäste sollten sich in den nächsten Wochen in die Unterschriftenliste eintragen.

Copyright 2011 Der Förderverein. HSG Rückmarsdorf 1919 e.V.
Free Joomla Theme by Hostgator