29.10.2018 HSG Riesa/Oschatz vs. HSG Frauen I 32:27 (17:11)

Kategorie: 1. Frauen
Erstellt am Freitag, 02. November 2018

Ohne Punktgwinn beim Tabellennachbarn HSG Riesa/Oschatz

Vergangenen Samstag reiste die 1. Frauen der HSG Rückmarsdorf zum Auswärtsspiel in die WM-Sporthalle Riesa, um dort auf den derzeitigen Tabellennachbarn HSG Riesa/Oschatz zu treffen. Nachdem am Spieltag zuvor ein Remis eingefahren wurde, war klar, dass man die Heimfahrt mit einem Sieg antreten wollte.

Wir starteten motiviert in die Partie und konnten im ersten Angriff, nach einer schön herausgespielten Torchance, direkt einnetzen. Dennoch sollte dies die einzige Führung im Spiel bleiben. Zwar konnten wir spielerisch gut mithalten, scheiterten aber ein ums andere Mal an der Torhüterin und konnten lediglich durch Tore vom Strafpunkt punkten. So sah sich unser Trainer bereits in der 10. Spielminute dazu gezwungen, beim Stand von 6:2 eine Auszeit zu nehmen. Leider waren wir nicht in der Lage, das geforderte umzusetzen. Zusätzlich schlichen sich technische Fehler ein, woraufhin wir nach 16 Spielminuten bereits einem 8-Tore-Rückstand nachliefen und unser Trainer beim Stand von 11:3 die zweite Auszeit nahm. Diese führte dazu, dass wir in den folgenden Spielminuten mithalten und den Rückstand auf 6 Tore verkürzen konnten. Somit gingen wir, bei einem Stand von 17:11, in die Halbzeitpause.

Uns war klar, dass hier noch nichts verloren war und wir in der Lage gewesen wären das Spiel zu drehen, wenn wir endlich unser Können abrufen würden. So startete man gehobenen Hauptes in die zweite Halbzeit. Doch bis zur 39. Spielminute konnte die HSG Rio ihren Vorsprung auf 9 Tore zum Stand vom 22:13 ausbauen. Wenn wir noch eine Chance haben wollten, war klar, dass nun der Zeitpunkt gekommen war, unseren Kampfgeist zu wecken und das Können abzurufen. Und so sollte es auch sein. Innerhalb weniger Minuten verkürzten wir auf 5 Tore bevor Rio in der 43. Spielminute erneut zum 24:18 einnetzen konnte. Insbesondere der Torhüterleistung ist hier ein großes Lob auszusprechen, da Krissi uns mit mehreren Paraden im Spiel hielt. Daraufhin sah sich der Trainer des Heimvereins gezwungen, eine Auszeit zunehmen, die leider dazu führte, dass unser Lauf unterbrochen wurde und Rio erneut auf 8 Tore Vorsprung in der 52. Spielminute ausbauen konnte (28:20). In den letzten Minuten konnten wir aus einer stark agierenden Abwehr heraus einige Bälle für uns gewinnen und mit schnellen Toren den Endstand auf 32:27 bringen. 

Schlussendlich zeigt der Spielverlauf erneut, dass wir insbesondere in der zweiten Halbzeit in der Lage sind, unsere Stärken abzurufen und eine kämpferische Leistung hervorzubringen. Folglich gilt es, weiterhin an der Kontinuität zu arbeiten, technische Fehler zu minimieren und die Spiele von der 1. Minute mit vollem Einsatz zu absolvieren, um unser Können auch über einen längeren Zeitraum abzurufen. Damit wollen wir am kommenden Samstag zum Heimspieltag - mit dem HSV Apolda als Gast - direkt beginnen.

Für die HSG spielten: Marisa und Krissi im Tor, Saskia (7/2), Yassi (3), Lena (1), Bizi (1), Jule, Lulu (2), Lucy (2), Hilde (1), Heiner (1), Rado (6/5), Susi (3)

Copyright 2011 29.10.2018 HSG Riesa/Oschatz vs. HSG Frauen I 32:27 (17:11). HSG Rückmarsdorf 1919 e.V.
Free Joomla Theme by Hostgator