18.11.2017 HSG Männer I - SV Plauen-Oberlosa II 33:20 (13:15)

Kategorie: 1. Männer
Erstellt am Montag, 20. November 2017

Heimsieg gegen den Absteiger

  • 01

Im letzten Heimspiel der Hinserie fahren unsere 1. Männer einen Kantersieg gegen die Absteiger aus der Sachsenliga Plauen-Oberlosa II ein. Gegen eine geschlossene Mannschaftsleistung und eine erhebliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit kamen die Gäste aus der Spitzenstadt nicht an.

Die erste Halbzeit war für Zuschauer und unsere Team wohl zum vergessen. Trotz einer schmerzlichen Niederlage vor zwei Jahren in Plauen nach einer 7 Toreführung, die in den Köpfen immer noch verankert war, legte man keinerlei Emotionen, Kampf und Enthusiasmus an den Tag. Folglich konnten die Gäste fast ohne Gegenwehr unsere Abwehr passieren, oder bekamen 7m, da nicht im Team agiert und sich gegenseitig unterstützt wurde. Durch vereinzelte schnelle Angriffe und eine kurzzeitige Phase in der doch „das Feuer“ aufloderte, blieb man jedoch am Gegner dran.

Trainer Burgmann fand in der Pause wohl die richtigen Worte, denn die Mannschaft zeigte mit Wiederanpfiff ein komplett anderes Gesicht. Ein Besseres, zum Wohle der Trainernerven und der Zuschauer. Die eingewechselten Ralf und Tali ackerten nun mit allen anderen im Abwehrverbund und sollte doch ein Ball mal aufs Tor kommen, vernagelte Tobi ganz einfach die Kiste. Ganze fünf, in Zahlen 5, Gegentore gewährten wir den weiter und weiter verzweifelnden Plauenern in der zweiten Halbzeit. Aus den gewonnenen Bällen entwickelte sich unsererseits ein schnelles Angriffsspiel über die linke und rechte Seite. Jedes Tor wurde nun gebührend gefeiert (vorallem das 30. von Ronny) und so konnte der Rückstand in einen komfortablen Vorsprung umgebaut werden. (11-Tore-Lauf zum 23:15) Wahrscheinlich wurde damit schon der Wille der Spitzenstädter gebrochen, denn ein Aufbäumen war nicht mehr zu erkennen. Und wenn doch ließen Tobi und Markus mit entschärften 7m oder freien Würfen aufkommende Motivation sofort wieder verebben. Mit dieser Leistungssteigerung konnte die zweite Halbzeit mit 20:05 gewonnen werden.

Fazit: So macht es Spaß Handball zu spielen, zumindest in der zweiten Halbzeit. Kann man diese Leistung, vor allem in der Abwehr im letzten Hinrundenspiel gegen Glauchau/Meerane II abrufen, so ist möglicherweise endlich mal ein Sieg in deren Heimspielstätte möglich. Faber würde Luftsprünge machen.

Auch wenn der Weg weit ist und die Zeit nicht schön, laden wir alle Handballbegeisterten am Sonntag 18 Uhr in die Sporthalle Meerane (Leipziger Str. 7, 08393 Meerane) ein, um uns zu unterstützen.

HSG Rückmarsdorf: Markus Stieler (TH), Tobias Lindemann (TH), Ralf Schinke (3), Tom Geisler (7/2), Patrick Talaga (3/1), Dominik Willfang (2), Ronny Probst (4), Max Milewski (1), Chris Sonnenmann (4), Leonard Jaenichen (1), Moritz Block, David Böttcher (3), Markus Ziemann (5)

2min: HSG 3; SV: 5

7m: HSG 3/3; SV 4/8

Bilder freundlicherweise bereitgestellt von Jürgen Geisler (www.bautrocknung-geisler.de)

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13

Simple Image Gallery Extended

Copyright 2011 18.11.2017 HSG Männer I - SV Plauen-Oberlosa II 33:20 (13:15). HSG Rückmarsdorf 1919 e.V.
Free Joomla Theme by Hostgator