Saisonresümee 1. Männermannschaft – Saison 2017/2018

Kategorie: 1. Männer
Erstellt am Donnerstag, 24. Mai 2018
  • 01

Der letzte Spieltag der vergangenen Saison unserer Männer ist nun schon ein paar Tage alt. Grund genug ein kleines Fazit zu ziehen.

Man startete, wie in den letzten Jahren in der Verbandsliga West. Das Saisonziel gaben sich die Jungs im Trainingslager selbst vor. Eine Medaille sollte drin sein! Und dazu beste Leipziger Mannschaft der Liga.

Mit Tobi, Max, Leo und Moritz konnten einige Neue im Team willkommen geheißen werden, die auch recht schnell intergriert wurden.

 

Furios war der Saisonbeginn. Im HVS-Pokal startete man gegen die SG Leipzig/Zwenkau aus der Sachsenliga und konnte diese in heimischer Halle in die Schranken weisen, um am Folgewochenende im 1. Saisonspiel gleich den höchsten Saisonsieg gegen den CHC einzufahren (37:25). Auch im der kompletten Saison wurde lediglich (und leider) ein Spiel an eine gegnerische Mannschaft abgegeben (Staffelsieger SG LVB II). Die Euphorie wurde im dritten Spiel mit der Niederlage gegen die SG Leipzig/Zwenkau II nur kurzzeitig gebremst, denn es folgte eine Serie von 4 Siegen ehe man als Zweitplatzierter auf den Primus der Liga SG LVB II in der SH an der Wundtstraße traf. Zu diesem Zeitpunkt war auch wieder unser Domi mit an Bord, der nach seiner schweren Verletzung in der vorherigen Saison wieder zu alter Form zurückfand. Obwohl jeder einzelne von den Spielern heiß auf einen Sieg (man dachte an den Vorjahressieg zurück) und die damit verbundene Tabellenspitze war, musste man sich mit 21:28 verdient geschlagen geben. Zum Ende der Hinrunde folgte das Highlight der Saison. Nach gefühlten 50 Jahren konnte die HC Glauchau/Meerane II in eigener Halle bravourös geschlagen werden. Dieser Sieg bescherte uns eine weitere Saison mit unserem Co-Trainer "Faber", der dies als Bedingung für eine "Vertragsverlängerung" stellte.

Nach dem wohl besten Spiel der Hinrunde gegen den CHC startete man die Rückrunde mit dem wohl Schlechtesten in Chemnitz. Dennoch konnte 1 Punkt aus der Fremde entführt werden. Allgemein war es wieder toll Basti auf dem Spielfeld begrüßen zu können, den in der Vergangenheit Verletzungssorgen plagten. Mit einer offenen Rechnung konnte dafür die SG Leipzig/Zwenkau II mit 34:29 geschlagen werden. Damit wurde der Grundstein gelegt wenigstens die zweitbeste Leipziger Mannschaft der Liga zu werden. Nach Siegen gegen die in der unteren Tabellenhälfte platzierten Böhlen, Rottluff und Döbeln kam es zum allseits beliebten Derby gegen den SV Lok Leipzig Mitte. Ein eher verkrampftes und hart umkämpftes Spiel mit einer nervenaufreibenden Schlussminute endete 23:23. Drei Spieltage später schaffte man, was sonst keiner Mannschaft der Liga gelang. Ein tadeloser  30:23 Sieg vor Publikum gegen den sonst ungeschlagenen Zwönitzer HSV! (zweiter Aufsteiger) Leider musste man in den letzten Spielen auf den sicheren Rückhalt Tobi verzichten, der eine Knieverletzung schon seit Beginn der Saison verschleppte, aber nun doch ärztlichen Beistand benötigte. Zum jetzigen Zeitpunkt befindet sich Tobi jedoch nach bestandener OP wieder im Aufwärtstrend. Obwohl auswärts wiedermal keine Punkte beim SV Plauen-Oberlosa II eingefahren werden konnte, endete die Saison mit einem weiteren Sieg gegen den HC Glauchau-Meerane II verdient auf dem 3. Platz der Verbandsliga West.

Alles in allem Saison in der es kaum etwas zu meckern gab. Die Saisonziele wurden erfüllt und nach dem Archiv des HVS war es mit 31:13 Punkte die seit 2000 beste Saisonleistung einer Rückmarsdorfer Männermannschaft im Verband. Im einzelnen konnten sich Tali (123), Chris (110), Tom (97), Marcel (55) und Ralf (54) unter den Top 50 Torschützen der Liga verewigen. In der Fair-Play-Wertung ein ungewohntes Bild. Belegte man in den vergangenen Jahren stets den letzten Platz fand man sich diesmal auf Platz 5 wieder. Von 24 Spielen schafften es unsere Männer ganze zwölf Mal die 30-Tore-Marke zu knacken (erfreuliche zwölf Kästen) und konnten somit den drittbesten Angriff der Liga stellen.

Mit David, Moritz und Tali (vorrübergehend) werden uns nächste Saison wichtige Leistungsträger fehlen. Doch schon zum jetzigen Zeitpunkt stehen frische Kräfte bereit, die dies kompensieren wollen. Mit dem Aufstieg der SG LVB II und dem Zwönitzer HSV wird man in der nächsten Spielzeit (gezwungener Maßen) als Staffelfavorit ins Rennen gehen. Der Grundtenor der Mannschaft ist es die in dieser Saison gezeigte Leistung bestätigen zu wollen. Die Bronzemedaille weckte nun doch Begehrlichkeiten nächste Saison ganz oben zu stehen. Ob dies im Bereich des Möglichen liegt, wird sich dennoch erst nach den ersten Spielen der Saison zeigen. Um dieses Ziel zu erreichen wird ab Juli in der Vorbereitung wieder ordentlich rangeklotzt!

Zuletzt möchte die Mannschaft noch einen großen Dank an alle Sponsoren, Unterstützer und Zuschauer ausrichten! Vielen Dank für die an Heimspielen gefüllte Halle. Mit eurem Jubel können wir immer noch einmal 10% mehr aus uns herausholen. Wir hoffen euch auch nächste Saison wieder so zahlreich und enthusiastisch begrüßen zu dürfen.

Bis dahin,

eure #Rumpeltruppe

Für die HSG spielten in der Saison:

Marcel Stantke, Chris Sonnemann, Ralf Schinke, Ronny Probst, Sebastian Stieler, Patrick Talaga, Tom Geisler, Markus Ziemann, Sebastian Rottig, Nico Reitinger, Tobias Lindemann, Markus Stieler, Dominik Willfang, Max Milewski, Moritz Block, David Böttcher, Leo Jänichen, Thomas Rottenkolber, Frank Stieler, Pierre Wojach

Trainerteam:

Frank Burgmann, Michael “Faber” Fieber

Bilder bereitgestellt von Jürgen Geisler (www.bautrocknung-geisler.de)

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25

Simple Image Gallery Extended

Copyright 2011 Saisonresümee 1. Männermannschaft – Saison 2017/2018. HSG Rückmarsdorf 1919 e.V.
Free Joomla Theme by Hostgator