04.11.18 HC Glauchau/Meerane II – HSG Rückmarsdorf 31:29 (13:11)

Kategorie: 1. Männer
Erstellt am Montag, 05. November 2018

Abwärtstrend nicht gestoppt

Auch im dritten aufeinanderfolgenden Auswärtsspiel der laufenden Saison sollte es uns nicht gelingen 2 Punkte aus der Fremde zu ergattern. Die Rumpeltruppe entwickelte erst in den letzten 15 min den Einsatzwillen, den man sich im Vorfeld vorgenommen hatte. Leider zu spät, um siegreich von dannen zu ziehen. Trotz des ernüchternden Ergebnisses konnte sich unser kurzfristiger Neuzugang Niklas Hartmann das erste mal im Tor beweisen und machte seine Sache im Zusammenspiel mit Markus sehr gut.

Das Spiel begann träge. Die Gastgeber waren nicht auf ein schnelles Umkehrspiel aus und unser Motor wollte nicht so richtig anspringen. Man kann nicht sagen, dass wir nicht motiviert waren, jedoch konnten wir unser Einstellung nicht wirklich auf unser Spiel übertragen. Bis zum 5:5 entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Drei vergebene 7m unsererseits führten jedoch dazu, dass die Gastgeber 10:7 in Führung gehen konnten. In der folgenden Phase war es vor allem Chris, der „zündete“, und uns wieder auf 1 Tor heranbrachte. Dennoch war unsere Abwehr zu instabil, sodass die Mannen, um die Routiniers Heidrich und Elschker (zusammen 16 Tore) immer wieder in empfindliche Freiräume vorstoßen konnten.

Die zweite Hälfte gestaltete sich ähnlich. Die Angriffsleistung war nicht schlecht, jedoch fehlten einfache Konter, um konsequent aufholen zu können. Nach einer eigenen Auszeit (45 min) kam man dann doch ins laufen und erzielte die dringend benötigten Tore aus der zweiten Welle, meist über Ralf, Basti oder Tom. Die Glauchauer standen somit ständig unter Druck, was sich auch auf das Gemüt des Gästetrainers auswirkte. (Blaue Karte in der 55 min beim Stand von 27:26) Doch durch unsere instabile Abwehr wurde unsere Aufholjagd zu häufig unterbrochen, sodass die Niederlage nicht mehr abgewendet werden konnte.

Obwohl man häufig auf 1 Tor an die Gastgeber herankam, fehlte die letzte Durchschlagskraft, um den Rückstand zu egalisieren. Ein Punktekonto von 4:8 nach 6 Spielen hätte man vor der Saison nicht erwartet. Ein dennoch positives Torverhältnis von +10 zeigt aber auch, dass die meisten Spiele einfach knapp verloren wurden und die Mannschaft zu deutlich besseren Leistungen fähig ist. Am kommenden Samstag geht es endlich wieder in die eigene Halle in der man letztes Jahr nur eine Niederlage hinnehmen musste. Gegen den VfL Waldheim heißt es dann sich aus der Krise herauszuboxen und wieder Selbstvertrauen für kommende Aufgaben zu tanken. Anfpiff 19 Uhr SH an der Radrennbahn.

Für die HSG spielten:

Markus Stieler (TH), Niklas Hartmann (TH), Ralf Schinke (4), Sebastian Rottig (3), Tom Geisler (10/2), Dominik Willfang (1), Leo Jaenichen ( 3), Torsten Schramm (2), Chris Sonnemann (5), Marcel Stantke (1), Yannik Tischendorf

7m: HSG: 2/5, HC: 5/5

2min: HSG 5x, HC: 6x (1x Disqualifikation mit Bericht)

Copyright 2011 04.11.18 HC Glauchau/Meerane II – HSG Rückmarsdorf 31:29 (13:11). HSG Rückmarsdorf 1919 e.V.
Free Joomla Theme by Hostgator