29.10.2017 SG Lok Wurzen - HSG Frauen II 25:25 (11:13)

Kategorie: 2. Frauen
Erstellt am Montag, 30. Oktober 2017

Herzschlagfinale mit Happy End

Im Kellerduell gegen die Frauen der SG Lok Wurzen trafen wir auf einen bis dato punktgleichen Gegner, der am vorherigen Spieltag den ersten Sieg verbuchen konnte. Leider nicht ganz vollständig wollten wir in auswärtiger Halle dennoch zurück in die Erfolgsspur finden. Unterstützung erhielten wir dankenswerterweise von Lui, die sich mit einer starken Leistung wunderbar einbrachte.

Zu Beginn des Spiels entwickelte sich ein ausgeglichener und torreicher Schlagabtausch. Beide Abwehrreihen waren recht offensiv ausgerichtet und die jeweiligen Angreifer fanden immer wieder eine Lücke zum Tor. So ging es eine Zeit hin und her und bis zum 9:9 konnte sich keins der beiden Teams auch nur einen kleinen Vorsprung erspielen. Gegen Ende des ersten Spielabschnittes gelang es uns aber zunehmend die Passwege des gegnerischen Angriffs zuzustellen, sodass wir einige technische Regelfehler unserer Gegnerinnen provozieren konnten. Die daraus resultierenden Ballgewinne nutzten wir, um immerhin mit einer 11:13 Führung in die Halbzeit zu gehen.

Zunächst schien es so, als könnten wir das in der Pause besprochene perfekt umsetzen und zogen auf 15:19 davon. Wurzen steckte aber nicht auf und kämpfte sich wieder heran. Nach dem 20:20 Ausgleich drohte die Partie dann sogar zu kippen, denn unsere Gegnerinnen konnten zwei weitere Tore erzielen und in Front gehen. Dass aber auch wir so schnell nicht aufgaben war in der Folge zu beobachten. Über die Zwischenstände von 22:22, 23:23 und 24:24 ging es in die letzten Minuten der Partie. Noch eine gute Minute auf der Uhr und unsere Abwehr erkämpfte sich den Ball, dazu wurde eine Wurzenerin mit 2-Minuten vom Feld geschickt, da sie nach Pfiff den Ball blockierte. In einer durchaus hitzigen Atmosphäre ging unser Angriff trotz der vermeintlich besseren Ausgangssituation allerdings schief und wir kassierten stattdessen einen Gegentreffer. Noch 20 Sekunden und Auszeit, doch leider konnten wir uns nur noch einen direkt auszuführenden Freiwurf auf der halblinken Position erarbeiten. Während Wurzen bereits jubelte hofften wir noch: Und tatsächlich – Claudi wirft den Ball humorlos an der Mauer vorbei ins kurze Ecke zum 25:25 Endstand. Wer zu letzte jubelt, jubelt länger.

In Anbetracht unserer katastrophalen 7-Meter-Quote (nur 3 von 9 Strafwürfen verwandelt) war der erkämpfte Punkt von der spielerischen Leistung her sicherlich verdient. Mehr drin gewesen wäre allemal. Dank des Lucky Punch nach Ablauf der Zeit konnten wir aber mit durchaus guter Stimmung den Heimweg antreten.

Es spielten: Lima, Lui (beide Tor), Anke (1), Isi, Jess, Alexa, Jessi, Romy, Soni (3+1), Claudi (10), Leisa (0+1), Vivi (6+1), Lena (2)

Copyright 2011 29.10.2017 SG Lok Wurzen - HSG Frauen II 25:25 (11:13). HSG Rückmarsdorf 1919 e.V.
Free Joomla Theme by Hostgator